Glossar

Alle A B C D E F G H I K L M N O P R S T U V X Z
Ablatio chorioideae

Ablösung der Aderhaut von der Lederhaut

Ablatio retinae

Ablösung der Netzhaut

Amblyopie

starke Sehschwäche, beruht auf unzureichender Entwicklung der Sehkraft im Kindesalter; tritt oft bei unbehandeltem Schielen auf

AMD

altersbedingte Makuladegeneration, Erkrankung der Netzhautmitte des Auges, tritt vorwiegend bei Menschen jenseits des 50. Lebensjahres auf

Anisometropie

Ungleichsichtigkeit, jedes Auge weist eine andere Fehlsichtigkeit auf

Ankyloblepharon

angeborene Verkürzung der Lidspalte durch Verwachsung der Lidränder (fehlende Öffnung der Lidspalte nach der Geburt)

Anti-VEGF-Therapie

Anti-Vascular Endothelial Growth Factor-Therapie; Injektion von Eiweißen in den Glaskörper des Auges zur Hemmung des Wachstums von Gefäßen

Aphakie

Linsenlosigkeit des Auges (angeboren oder durch operative Entfernung der Linse)

Astigmatismus

Hornhautverkrümmung

Blepharitis

Entzündung der Augenlider

Blepharophimose

Verengung der Lidspalte

Bowman-Membran

auch Lamina limitans anterior, Schicht der Hornhaut, die nach Verletzungen häufig nur unter Narbenbildung wieder ausheilt

Chalazion

auch Hagelkorn, meist langsam entstehende, granulomatöse Entzündung am Augenlid

Chorioidale Neovaskularisation (CNV)

Gefäßeinsprossung von Blutgefäßen unter die Netzhaut

Chorioidea

Aderhaut des Auges

Chorioretinitis

Entzündung der Aderhaut und Netzhaut des Auges

Cornea

Hornhaut des Auges, bestehend aus mehreren Schichten (Epithelschicht, Bowman-Membran, Stroma, Descemet-Membran und Endothelzellschicht)

Crosslinking

Therapieform des Keratokonus

Dakryoadenitis

Entzündung der Tränendrüse

Descemet-Membran

auch Lamina limitans posterior, widerstandsfähige, elastische Membran der Hornhaut

Diabetes mellitus

Zuckerkrankheit, kann durch Störung der Stoffwechselprozesse auch zu Schäden am Auge führen

Diabetische Retinopathie

durch Diabetes verursachte Netzhauterkrankung

Diplopie

Doppeltsehen, kann unterschiedliche Ursachen haben, muss augenärztlich abgeklärt werden

Drusen

Ablagerungen in der Netzhaut, treten vermehrt in höherem Lebensalter auf

Ektropium

nach außen gewendetes Lid

Elektroretinographie (ERG)

diagnostisches Verfahren, bei dem das Auge Lichtreizen ausgesetzt wird, die sich in Intensität, Frequenz und Hintergrundbeleuchtung unterscheiden

Endophthalmitis

Entzündung des gesamten Auges z.B. durch Bakterien, Pilze, Parasiten, Viren

Endothelschicht

Innerste Zellschicht der Hornhaut

Enophthalmus

Einsinken/ Zurücksinken des Augapfels in die Augenhöhle (z.B. durch Rückgang von Fettgewebe)

Entropium

nach innen gewendetes Lid

Epiphora

Tränenträufeln, , Auslaufen von Tränenflüssigkeit über die Lidränder

Epiretinale Gliose

wellenförmige Netzhaut (durch Zusammenziehen einer Membran auf der Netzhautmitte), führt zu Verzerrt-/ Wellensehen

Epithelschicht

Oberste Zellschicht der Hornhaut

Exophthalmus

krankhaftes Hervortreten des Augapfels aus der Augenhöhle

Fluoreszenzangiographie

Untersuchung der Netzhaut durch injizieren eines Farbstoffes

Foramen

Loch, z.B. der Netzhaut

Fovea

Mitte der Makula

Glaskörper

gelartige Masse, die den Hohlraum des Augeninneren ausfüllt

Glaukom

Grüner Star, krankhafte Veränderung des Sehnervs durch erhöhten Augeninnendruck

Gliose

abnormale Ansammlung von Zellen auf der Netzhautmitte, bilden eine Membran auf Netzhautoberfläche

Hämatokornea

Bluteinlagerung in der Hornhaut

Hordeolum

Gerstenkorn am Augenlid

Hypermetropie

Weitsichtigkeit

Hyposphagma

Blutung unter die Bindehaut

Iridozyklitis

Entzündung der Iris und des Ziliarkörpers

Iris

Regenbogenhaut

IVOM

Intravitreale operative Medikamenteneingabe, d.h. Medikamentengabe in den Glaskörper

Kammerwinkel

Struktur in der vorderen Augenkammer, die von Hornhaut und Iris gebildet wird und über die das Kammerwasser abfließt

Kanalikulitis

Entzündung der Tränenwege

Katarakt

Grauer Star, Trübung der Linse

Kayser-Fleischer-Ring

Kupferablagerung im Auge (in der Descement-Memebran der Hornhaut) aufgrund einer Stoffwechselerkrankung (Morbus Wilson), sichtbar als bräunliche oder grünliche Linie

Keratitis

Entzündung der Hornhaut

Keratokonus

Gewebeschwäche der Hornhaut, Vorwölbung der Hornhaut

Konjunktiva

Bindehaut

Konjunktivitis

Entzündung der Bindehaut

Krukenberg-Spindel

spindelförmige Pigmentablagerungen an der Rückfläche der Hornhaut

Lagophthalmus

unvollständiger Lidschluss

Lasek

Laser-epitheliale Keratomileusis Lasereingriff zur Korrektur von Fehlsichtigkeiten

Laserkoagulation

Anwendung von Laserstrahlen zur Therapie bei bestimmten Netzhauterkrankungen

Lasik

Laser-in-situ-Keratomileusis, Lasereingriff zur Korrektur von Fehlsichtigkeiten

Lentektomie

operative Entfernung der Linse

Leukoma adhaerens

Hornhautnarben und -trübungen

Lidretraktion

oberes Augenlid ist hochgezogen

Linse

durchsichtiger, verformbarer Körper, durch den das Licht in das Auge fällt

Linsenluxation

auch Linsenektopie, Verlagerung der Augenlinse in die vordere Augenkammer oder in den Glaskörperraum z.B. aufgrund von Gewalteinwirkungen oder fortgeschrittenem grauen Star

Lipom

Gutartiger Tumor des Fettgewebes

Makula

Stelle des schärfsten Sehens in der Netzhaut, Netzhautmitte

Makulaforamen

Netzhautloch an der Stelle des schärfsten Sehens (Makula)

Makulopathie

krankhafte Veränderung der Makula

Myopie

Kurzsichtigkeit

Neovaskularisationen

Neubildung von krankhaften Gefäßen

Nystagmus

unkontrolliertes Zittern oder Zucken der Augen

Optische Cohaerenz Tomographie (OCT)

diagnostische Untersuchung, bildliche Darstellung der einzelnen Netzhautschichten

Orbita

Augenhöhle

Papille

Sehnervenkopf

Papillom

abgekapselter, oberflächlicher, gutartiger Hauttumor

Photokeratitis

Schädigung der Hornhaut durch starke UV-Einstrahlung

Presbyopie

Alterssichtigkeit

Proliferative diabetische Retinopathie

fortgeschrittene (=proliferative) durch Diabetes verursachte Netzhauterkrankung

Ptosis

Herabhängen des oberen Augenlids

Refraktive Chirurgie

Augenoperation zur Beseitigung einer Fehlsichtigkeit

Retina

Netzhaut

Retinopathia centralis serosa

auch zentral-seröse Chorioretinopathie, Flüssigkeitsaustritt der gefäßführenden Schicht unter die Netzhaut

Sklera

Lederhaut des Auges

Skleritis

Entzündung der Lederhaut des Auges

Stähli-Linie

Eisenablagerungen in Bereichen der Bowman-Membran

Strabismus

Schielen

Topographie

Vermessung der Hornhautoberfläche

Trachom

bakterielle Entzündung des Auges

Trichiasis

Reiben von Wimpern auf der Hornhaut

Ulcus Cornea

Hornhautgeschwür

Uveitis

entzündliche Augenerkrankung der mittlere Augenschicht (Uvea)

Vaskularisation

Gefäßeinsprossung

Vitiligo

auch Weißfleckenkrankheit, fleckenartiger Pigmentverlust

Vitrektomie

operative Entfernung des Glaskörpers

Xanthelasma palpebrarum

gelbliche, Einlagerungen im Gewebe des Ober- und Unterlids

Ziliarkörper

auch Strahlenkörper, Teil des mittleren Auges, der die Krümmung der Linse reguliert (Akkommodation Umschalten zwischen Nah- und Fernsicht) und das Kammerwasser bildet